Eine wichtige Grundlage der Neuen Mittelschule sind moderne Unterrichtsformen, wie

  • Projektorientierter und fächerübergreifender Unterricht
  • Offenes Lernen – Förderung der Eigenverantwortung der Schüler, Lerninhalte werden selbst erarbeitet.
  • Soziales Lernen – Jeder in der Gruppe hat seine Stärken, die Schüler lernen zusammenzuarbeiten und einander zu unterstützen.
  • Kreativität – Theater, Musik und Malen als kreative Ausdrucksformen für Themen, die das Leben junger Menschen bestimmen.
  • Aufbau von Förder- und Stützsystemen (“Schule ist Lernort”)
  • Für jede Klasse ist ein eigenes Lehrerteam verantwortlich, die Schüler können sich leichter an ihren Bezugspersonen orientieren.